Welcome

Herzlich willkommen auf meiner Homepage.

Ich freue mich, dass sie sich für mich und meine Arbeit interessieren.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu meinen inhaltlichen Arbeiten, meinen institutionellen Verbindungen und meinen thematischen Schwerpunkten, insbesondere meinen Publikationen und Vorträgen.

Über eine Kontaktaufnahme freue ich mich jederzeit.
Ich wünsche Ihnen viele interessante Eindrücke.

Herzlichst Ihr
Eberhard Sandschneider

Aktuelles

Einladung zu unserem WEBINAR

mit dem Politikwissenschaftler und Ostasien-Experte  

Prof. Dr. Eberhard Sandschneider

zum Thema

„Zukunftsregion Asien: Investieren im Reich der Mitte“

Wo das Herz der Weltwirtschaft zukünftig schlägt, sollten Sie investiert sein.

Mit dem RCEP-Freihandelsabkommen entsteht in Asien die größte Freihandelszone der Welt – noch größer als der europäische Binnenmarkt. 2,2 Mrd. Menschen stehen schon heute für ein Drittel der globalen Wirtschaftsleistung. Im Zentrum China, das sich immer mehr anschickt, nicht nur zum wirtschaftlichen, sondern auch politischen Taktgeber in der Welt zu werden. Welche Veränderungen ergeben sich daraus für die Weltwirtschaft. Welche Rolle kann die alte Supermacht USA und die EU noch spielen? „Wie sieht die Zukunft des Exportweltmeisters Deutschlands mit seinen global agierenden Unternehmen in einer immer weniger globalen Welt aus?“ Und welche Folgen sollten Privatanleger aus den tektonischen Verschiebungen in der Weltpolitik ziehen?

Im Anschluss an den Vortrag beantworten wir gerne Ihre Fragen und diskutieren mit dem Referenten und Herrn Matthias Braunwalder, Leiter Portfoliomanagement der PARTNERS VermögensManagement AG, welche Schlussfolgerungen aus der politischen Analyse für Ihre Geldanlage zu ziehen sind.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

PARTNERS VermögensManagement AG, Südliche Auffahrtsallee 37, 80639 München, Telefon 0 89/24 21 39-0, FAX 0 89/24 21 39-19, Internet: www.pvm-ag.de

Eberhard Sandschneider Partner Berlin Global Advisors

Ab 1. Oktober 2020 arbeite ich als neuer Partner der Unternehmensberatung für Geopolitik und Government Affairs Berlin Global Advisors. Die Analyse geopolitischer Umbrüche in ihren Auswirkungen auf Unternehmen und der Aufbau einer China Practice Unit werden Schwerpunkte meiner Arbeit sein.

STANDPUNKT

China – Bashing hat Hochkonjunktur

In:  China.Table , 2021

Glöbal Asia, Eberhard Sandschneider publikationen

US-China Tensions are the ‘Defining Relationship’ of our Time.

In:  Global Asia, vol. 15, no 2, June 2020.

In der Entflechtungsfalle – Warum die USA mit ihrer Chinapolitik scheitern werden

In:  Audit Committee Quarterly III/2019, 22 – 23.
Schwerpunkt:  Chaos und Kapital

George Kennan lebt – in den USA wird über die «Eindämmung» Chinas debattiert, leider nicht immer ganz realitätsnah

Im Verhältnis USA – China ist oft von einem neuen kalten Krieg die Rede. In der Tat hat man in Amerika den Glauben an eine mögliche Liberalisierung der stählernen Herrschaft der Kommunistischen Partei verloren. Eine ähnliche Situation wie 1945 gegenüber der Sowjetunion.

In: https://www.nzz.ch / 26.03.2021  / Bild © nzz.ch

Prof. Dr. Eberhard Sandschneider geht in den wohlverdienten Ruhestand

Am 30.09.2020 trat Professor Dr. Eberhard Sandschneider in den Ruhestand und scheidet damit aus dem Lehrkörper des Otto-Suhr-Instituts.

Herr Sandschneider hat unserem Institut seit 1998 als Professor für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Politik Chinas und Internationale Beziehungen angehört. Von 1999 bis 2001 war er dessen geschäftsführender Direktor; von 2001 bis 2003 stand der dem Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften als Dekan vor.

Eberhard Sandschneider zählt zu den renommiertesten Experten für die internationalen Beziehungen im Raum Asien-Pazifik und für die politischen Systeme Chinas und Taiwans. In beispielhaft klar geschriebenen und viel diskutierten Büchern hat er den Aufstieg Chinas zur globalen Macht und die Folgen für Europa analysiert.

Als Otto-Wolf-Direktor der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik war er an der Schnittstelle von Wissenschaft und politischer Praxis tätig. Wir danken Herrn Sandschneider für die vielen Impulse, die er dem OSI in Forschung und Lehre sowie durch seinen großen Einsatz in der akademischen Selbstverwaltung gegeben hat. Für seinen Ruhestand wünschen ihm von Herzen alles Gute.

Bernd Ladwig

Geschäftsführender Direktor
/ Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft

01. Veranstaltungen

Einladung zu unserem WEBINAR

mit dem Politikwissenschaftler und Ostasien-Experte  

Prof. Dr. Eberhard Sandschneider

zum Thema

„Zukunftsregion Asien: Investieren im Reich der Mitte“

Wo das Herz der Weltwirtschaft zukünftig schlägt, sollten Sie investiert sein.

Mit dem RCEP-Freihandelsabkommen entsteht in Asien die größte Freihandelszone der Welt – noch größer als der europäische Binnenmarkt. 2,2 Mrd. Menschen stehen schon heute für ein Drittel der globalen Wirtschaftsleistung. Im Zentrum China, das sich immer mehr anschickt, nicht nur zum wirtschaftlichen, sondern auch politischen Taktgeber in der Welt zu werden. Welche Veränderungen ergeben sich daraus für die Weltwirtschaft. Welche Rolle kann die alte Supermacht USA und die EU noch spielen? „Wie sieht die Zukunft des Exportweltmeisters Deutschlands mit seinen global agierenden Unternehmen in einer immer weniger globalen Welt aus?“ Und welche Folgen sollten Privatanleger aus den tektonischen Verschiebungen in der Weltpolitik ziehen?

Im Anschluss an den Vortrag beantworten wir gerne Ihre Fragen und diskutieren mit dem Referenten und Herrn Matthias Braunwalder, Leiter Portfoliomanagement der PARTNERS VermögensManagement AG, welche Schlussfolgerungen aus der politischen Analyse für Ihre Geldanlage zu ziehen sind.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

PARTNERS VermögensManagement AG, Südliche Auffahrtsallee 37, 80639 München, Telefon 0 89/24 21 39-0, FAX 0 89/24 21 39-19, Internet: www.pvm-ag.de

02. Neuer Partner
Eberhard Sandschneider Partner Berlin Global Advisors

Ab 1. Oktober 2020 arbeite ich als neuer Partner der Unternehmensberatung für Geopolitik und Government Affairs Berlin Global Advisors. Die Analyse geopolitischer Umbrüche in ihren Auswirkungen auf Unternehmen und der Aufbau einer China Practice Unit werden Schwerpunkte meiner Arbeit sein.

03. Neuere Publikationen

STANDPUNKT

China - Bashing hat Hochkonjunktur

In:  China.Table , 2021

Glöbal Asia, Eberhard Sandschneider publikationen

US-China Tensions are the ‘Defining Relationship’ of our Time.

In:  Global Asia, vol. 15, no 2, June 2020.

In der Entflechtungsfalle – Warum die USA mit ihrer Chinapolitik scheitern werden

In:  Audit Committee Quarterly III/2019, 22 – 23.
Schwerpunkt:  Chaos und Kapital

04. neue Kommentare

George Kennan lebt – in den USA wird über die «Eindämmung» Chinas debattiert, leider nicht immer ganz realitätsnah

Im Verhältnis USA – China ist oft von einem neuen kalten Krieg die Rede. In der Tat hat man in Amerika den Glauben an eine mögliche Liberalisierung der stählernen Herrschaft der Kommunistischen Partei verloren. Eine ähnliche Situation wie 1945 gegenüber der Sowjetunion.

In: https://www.nzz.ch / 26.03.2021  / Bild © nzz.ch

05. News

Prof. Dr. Eberhard Sandschneider geht in den wohlverdienten Ruhestand

Am 30.09.2020 trat Professor Dr. Eberhard Sandschneider in den Ruhestand und scheidet damit aus dem Lehrkörper des Otto-Suhr-Instituts.

Herr Sandschneider hat unserem Institut seit 1998 als Professor für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Politik Chinas und Internationale Beziehungen angehört. Von 1999 bis 2001 war er dessen geschäftsführender Direktor; von 2001 bis 2003 stand der dem Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften als Dekan vor.

Eberhard Sandschneider zählt zu den renommiertesten Experten für die internationalen Beziehungen im Raum Asien-Pazifik und für die politischen Systeme Chinas und Taiwans. In beispielhaft klar geschriebenen und viel diskutierten Büchern hat er den Aufstieg Chinas zur globalen Macht und die Folgen für Europa analysiert.

Als Otto-Wolf-Direktor der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik war er an der Schnittstelle von Wissenschaft und politischer Praxis tätig. Wir danken Herrn Sandschneider für die vielen Impulse, die er dem OSI in Forschung und Lehre sowie durch seinen großen Einsatz in der akademischen Selbstverwaltung gegeben hat. Für seinen Ruhestand wünschen ihm von Herzen alles Gute.

Bernd Ladwig

Geschäftsführender Direktor
/ Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft